Unsere Kurse – gemeinsam Lernen – sich austauschen

Logo 150  &              &    Partner_VNB

In Zusammenarbeit mit dem VNB – dem Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen –  bieten wir euch die Möglichkeit, euch mit uns zu verschiedenen Themen auszutauschen und Neues zu lernen.

Und los geht´s:

Test in the Nord-West – Voraussetzungen und Möglichkeiten von zielgruppenorientierten Testprojekten

Themen:
Im ländlichen Raum Menschen zu erreichen, benötigt andere Ansätze als im städtischen Raum. Bisherige integrative Konzepte sollen überprüft und
neue Ansätze Zielgruppen zu erreichen entwickelt werden.
Dies setzt eine Kenntnis des sozialen und politischen Systems in der Region voraus, was auch gemeinsam erarbeitet wird.

Zielgruppen:
Interessierte Menschen am Thema Test auch gerne mit unterschiedlichen Sichtweisen aus unterschiedlichen Organisationen. Einzelpersonen sind natürlich auch willkommen.

Die Veranstaltungen finden jeden Montag von 10:00 bis 11:30 Uhr unter der Leitung von: Andreas Tschöpe statt.

 

Gesellschaftliche Herausforderungen in der MSM- Prävention auf dem Lande

Es gibt unterschiedlichste Gründe warum Männer, die Beziehungen und Sex mit anderen Männern haben, auf dem Lande leben.

Es ist wichtig, gesellschaftspolitische Situation zu erkennen um diese Personen in der ländlichen Struktur zu erreichen. Zwar ist mit dem Netz virtuell keine Grenze gegeben, wenn es aber um die persönliche Annäherung geht, zeigen sich besonders im ländlichen Bereich Grenzen. Diese Grenzen zeigen sich auch deutlich in der Prävention.

Zielgruppe: an ehrenamtliche Mitarbeiter der AH, Mitarbeiter von kooperierenden schwul-lesbischen Organisationen sowie an interessierte BürgerInnen.

Die Veranstaltungen finden 14–tägig mittwochs von 15:00 bis 16:30 Uhr unter der Leitung von: Andreas Tschöpe tatt.

 

Harm Reduction – Drogen als Herausforderung für Gesundheit und Gesundheitssystem

Themen:
Geschichte von Drogen , von der Medizin zur Droge, Aidshilfe und Drogengebrauch, akzeptierende Drogenarbeit, vom Spritzentausch zur Harm Reduction.

Zielgruppe:
Menschen mit Interesse an dem Thema Drogengebrauch und Harmreduction sowie den politischen Hintergründen vom gesellschaftlichen Umgang mit Drogen.

Die Veranstaltungen finden mittwochs 14tägig von 15:00 bis 16:30 Uhr unter der Leitung von: Jan Meggers statt.

 

N=N Antistigmatisierung und Antidiskriminierung als gesellschaftliche Aufgabe von Aidshilfe

Themen:

  • Bedeutung von Stigmatisierung und Diskriminierung.

  • Bedeutung von nicht nachweisbar=nicht übertragbar.

  • Was muss in dieser Gesellschaft passieren, damit Stigmatisierung und Diskriminierung von HIV-positiven Menschen nicht mehr oder zumindest weniger stattfinden.

  • Was bedeutet dies für die gesellschaftliche Aufgabe der Aidshilfe und was muss Aidshilfe vor Ort als Angebote weiter entwickeln.

Zielgruppen:
Menschen, insbesondere mit HIV infizierte Menschen, an Gesundheitspolitik interessierte Personen, Menschen aus dem Kontext der AIDS-Hilfen.

Die Veranstaltungen finden jeden Freitag von 10:30 – 12:00 Uhr unter der Leitung von: Rabea Kruse  statt.

 

Hinweis: unter Coronabedingungen finden die Kurse unter Umständen als Video- Konferenz  statt, wenn möglich aber in Präsenz.

Auf Grund des begrenzten Raumes in der Geschäftsstelle bitten wir um Voranmeldung,  entweder persönlich, telefonisch unter 0442121149, per Mail unter info@wilhelmshaven.aidshilfe.de oder über unser Kontaktformular 

This Post Has Been Viewed 25 Times